5 Strategien Zur Vorbereitung Auf Ein Vorstellungsgespräch

5 Strategien zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch

Einer der stressigsten Teile der Jobsuche ist oft das Vorstellungsgespräch. Wenn Sie Zeit haben, ist eine umfassende Vorbereitung der beste Weg, um diesen Stress zu mindern. Obwohl Sie nie genau wissen, was Sie erwartet, haben Sie mit der richtigen Vorbereitung kluge und ehrliche Antworten auf die häufigsten Fragen.

Denken Sie daran, dass das Unternehmen nach dem idealen Kandidaten sucht, um seine Stelle zu besetzen. Wenn der Interviewer gute Arbeit leistet, können Sie Ihre guten Qualitäten zeigen. Diese guten Qualitäten und Fähigkeiten entscheiden darüber, ob Sie den Job bekommen oder nicht.

Auf der anderen Seite müssen Sie, bevor Sie in die Interviewphase des Prozesses gelangen, einige erste Filter auf der Grundlage Ihres Lebenslaufs durchlaufen haben. Das heißt, wenn das Unternehmen Sie interviewt, dann sind Sie in irgendeiner Weise für den Job qualifiziert. Wenn das nicht der Fall wäre, würde das Unternehmen seine Ressourcen nicht für das Vorstellungsgespräch verschwenden. Ob Sie im Vorstellungsgespräch erfolgreich sind oder nicht, hängt davon ab, wie Sie die gestellten Fragen beantworten.

Vorbereitung auf das Unerwartete

Bei einem Vorstellungsgespräch tauchen oft überraschende und unerwartete Fragen auf.  Darüber hinaus könnten einige darauf ausgelegt sein, Sie unter Druck zu setzen. Wie Sie diese Art von Fragen beantworten, bringt Ihnen nicht automatisch den Job. Für die Beantwortung dieser Fragen sollten Sie sich jedoch Zeit nehmen, um nicht aus dem Rennen zu gehen.

Wenn Sie in diese Situation geraten und gute Antworten finden, perfekt. Wenn Sie dies nicht können, ist die beste Option, Ihre Antworten konservativ zu halten. Diese Strategie ist der Prolog zu den anderen fünf, die wir als nächstes besprechen werden.

1. Lernen Sie das Unternehmen kennen

Je mehr Sie über das Unternehmen wissen, für das Sie ein Vorstellungsgespräch führen, desto besser. Versuchen Sie, so viele Informationen wie möglich darüber zu erhalten, wie viele Mitarbeiter sie haben, ob sie eine Webseite haben, was ihre Mission und Vision ist, welche Produkte sie verkaufen, ihre Verkaufszahlen usw.

Das Internet wird bei dieser Suche Ihr bester Freund sein. Wenn Sie jedoch die Möglichkeit haben, ihre Büros persönlich zu besuchen, kann Ihnen das auch einige interessante Informationen geben. Sie können das Gebäude selbst, die Parkplatzsituation, die öffentlichen Verkehrsmittel in der Nähe usw. überprüfen.

Frau bereitet sich auf ihrem Computer auf ein Vorstellungsgespräch vor.

2. Wann und wo

Es ist sehr wichtig, genau zu wissen, wo das Vorstellungsgespräch stattfindet und wann Sie dort sein sollten. Es ist möglich, dass sie Sie an einem anderen Ort interviewen. Das passiert oft, wenn Unternehmen Unteraufträge an Agenturen vergeben, die ihre Einstellung für sie erledigen. Davon abgesehen, wenn Sie Zeit haben, am Vortag zum Ort des Vorstellungsgesprächs zu gehen, tun Sie es. Auf diese Weise können Sie herausfinden, wie lange Sie brauchen, um dorthin zu gelangen, ob Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen können oder ob es einfach ist, einen Parkplatz zu finden.

Pünktlich zu sein ist extrem wichtig. Versuchen Sie, sich zusätzliche Zeit zu nehmen, falls etwas dazwischen kommt. Gehen Sie andererseits nicht sofort hinein, wenn Sie zu früh ankommen. Das kann den Eindruck erwecken, dass Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Zeit einteilen und nicht gut planen.

3. Sehen Sie scharf aus

Wir haben alle gehört, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Nun, in diesem Fall ist es sehr wahr. Bei der Auswahl Ihres Outfits für das Vorstellungsgespräch sollten Sie an die Kultur des Unternehmens und die Art der Stelle denken, für die Sie sich bewerben.

Verwenden Sie für „seriösere“ Jobs oder Unternehmen einen angemessenen Anzug in neutralen Farben, eine Krawatte in den Unternehmensfarben, saubere, geschlossene Schuhe und ein gebügeltes Hemd. Achte außerdem darauf, dass alles, was du trägst, bequem ist. Auf diese Weise können Sie ein Gefühl der Formalität vermitteln, ohne den Eindruck zu erwecken, dass Sie eine Rolle spielen.

Wenn Sie dagegen versuchen, einen Job als Barkeeper am Strand zu bekommen, ist das Tragen eines Anzugs nicht die beste Idee. Trage etwas viel Entspannteres, um zu versuchen, deine Spontaneität und deine lockere Art zu vermitteln. Ihre potenziellen Kunden sind im Urlaub und bevorzugen wahrscheinlich Mitarbeiter, die unbeschwert und fröhlich sind, als Menschen, die zu ernst sind.

Frau bei einem Vorstellungsgespräch.

4. Bringen Sie Ihre Unterlagen mit

Bringen Sie eine Kopie des Lebenslaufs mit, den Sie vor dem Vorstellungsgespräch geschickt haben. Wenn sie nach anderen Unterlagen gefragt haben, vergewissern Sie sich, dass Sie diese haben und dass sie ordentlich und organisiert sind.

Studieren Sie Ihren Lebenslauf sorgfältig. Während des Vorstellungsgesprächs werden Sie möglicherweise gebeten, bestimmte Dinge zu erklären. Sie möchten vielleicht wissen, was eine bestimmte Erfahrung oder Schulung für Sie bedeutet hat.

5. Gehen Sie alleine

Es ist besser, alleine zu einem Vorstellungsgespräch zu erscheinen. Wenn Sie jemanden mitnehmen, könnte Ihr potenzieller Arbeitgeber dies als Zeichen von Unreife oder Unsicherheit interpretieren. Es ist interessant, wie viele Eltern mit ihren Kindern zum ersten Vorstellungsgespräch gehen. Sie sagen ihnen sogar, wie sie sich verhalten und was sie sagen sollen. Seien Sie vorsichtig damit. Personalabteilungen haben einen langen Weg zurückgelegt und die Dinge, nach denen sie bei einem potenziellen Mitarbeiter suchen, stimmen nicht immer mit dem überein, was Sie vielleicht vorhersehen können.

Letztendlich ist jeder Interviewer und jeder Bewerber anders. In diesem Sinne ist die Person, die normalerweise den Job bekommt, diejenige, die in der Lage ist, die Wünsche des Interviewers zu erahnen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"