Ich Verliere Nie, Ich Gewinne Oder Lerne

Ich verliere nie, ich gewinne oder lerne

Der Umgang mit Verlusten ist überschaubar. Wenn wir etwas oder jemanden verlieren, gibt es hinter all dem Schmerz, der Verwirrung und dem Stolz eine Lektion, die uns alle von selbst heilen wird. Das Verständnis des Verlustes ist mit den willkürlichen Interpretationen unseres Egos verbunden. Je nachdem, wie wir zu uns selbst stehen, sehen wir den Verlust entweder als Pech oder Schicksal oder als eine Situation, aus der wir lernen können, wenn wir sie durchleben.

Wie Charles Dickens  sagte: Aus jedem Scheitern lerne ich alles, was ich lernen muss . Lesen Sie weiter und entdecken Sie mit uns die besten Ratschläge zum Umgang mit Verlusten.

Wenn wir schwierige Erfahrungen machen, die schwer zu bewältigen sind, ist niemand darauf vorbereitet. Die Verluste und Misserfolge selbst bereiten uns vor. Verluste machen uns als Menschen vollständiger und ganzer und lehren uns wichtige Dinge über das Leben, auch wenn unser Ego seine Hoffnungen auf andere Bereiche gesetzt hat.

Jeder wird früher oder später den Verlust von Verwandten, Freunden oder Partnern erleiden. Sich dem Verlust nicht stellen zu wollen oder ihn zu akzeptieren, ist das eigentliche Problem. Wir wissen, dass diese Dinge passieren werden, und wenn sie passieren, werden wir etwas daraus lernen. Es besteht kein Zweifel, dass viele Lektionen gelernt werden, die ebenso wertvoll wie schmerzhaft sind. Der Umgang mit Verlusten ist in der Tat ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens.

Umgang mit Verlust: Wie Sie gestärkt daraus hervorgehen

Leiden ist ein Aspekt des Lebens, der nicht ausgerottet werden kann, weil der Einfluss des Zufalls oder des Todes etwas ist, das uns immer begleiten wird. Ohne sie wäre das Leben nicht vollständig. Der Schmerz über den Verlust von Verwandten und geliebten Menschen ist Teil des gesamten Lebensprozesses. Ohne sie wäre das Leben kein Leben.

Akzeptanz ist der Schlüssel zum Umgang mit Verlust, damit der natürliche Schmerz nicht zu einem andauernden und anhaltenden Leiden führt, das einen unangepassten Lebenszustand verursacht.

Frau, die mit Verlust umgeht

In Viktor Frankls wunderbarem Buch Man in Search of Meaning zeigt er uns den Verlust aus einer humanistischeren und adaptiveren Perspektive. Die Art und Weise, wie der Mensch sein Schicksal und all das Leid, das es mit sich bringt, akzeptiert, verleiht seinem Leben einen tieferen und reicheren Sinn. Selbst unter den schwierigsten Umständen ist es möglich, seinen Mut, seine Würde und seine Großzügigkeit zu bewahren. Wenn du deine Menschenwürde vergisst oder verlierst, wirst du zum zerstörerischsten aller Tiere.

Oft ist es eine außergewöhnlich schwierige Situation, wie der Verlust eines Familienmitglieds oder das Auseinanderbrechen einer Beziehung, die uns die Möglichkeit gibt, spirituell zu wachsen und über unsere Grenzen hinauszugehen. Wer den Glauben an seine Zukunft verliert, ist verloren und mittellos und sein Leben wird von körperlicher und geistiger Apathie erfüllt sein.

Was wir uns wirklich nicht leisten können zu verlieren, sind wir selbst. Dies sollte unsere erste und letzte Priorität sein und die größte Bedeutung in unserem Leben einnehmen.

Umgang mit Verlust: ein Lernprozess

Was wir aus dem Verlust von jemandem oder etwas lernen, ist nicht immer positiv. Wir müssen auch aus den negativen Aspekten lernen, die der Verlust bei uns hinterlässt, und das alles gehört zum Umgang mit Verlusten dazu. Zum Beispiel hinterlässt der Verlust in emotionalen Turbulenzen fast unauslöschliche Spuren in unserem Ego, und dies fordert seinen Tribut, selbst wenn unsere Gefühle nicht mehr lebendig sind. Deshalb müssen wir aus den schlechten Aspekten des Verlustes lernen und uns auf die guten Dinge konzentrieren, die als Ergebnis der ganzen Situation übrig bleiben.

Frau, die sich an Verluste erinnert und mit ihnen umgeht

Von Geburt an lernen wir, Dinge zu besitzen und dem nahe zu sein, was und wen wir lieben, um Sicherheit zu finden. Allerdings helfen uns nur sehr wenige Menschen zu wissen, was wir tun oder fühlen sollen, wenn wir einen geliebten Menschen verlieren oder eine andere Art von Trennung erleben. Wenn wir den Verlust eines geliebten Menschen, einer Beziehung, eines Traums oder etwas Materiellem erleben, sind die Hauptursachen des Schmerzes die Anhaftungen und Ängste, die wir während unseres Lebens angenommen oder erzeugt haben.

Um die Verluste zu überwinden und gestärkt daraus hervorzugehen, sollten wir uns auf die positiven Dinge konzentrieren, die dies in uns wecken kann.  Das Wertvollste an all dem ist das Lernen, das es uns bietet. Ein Lernen, das es uns ermöglicht, unsere Kraft und unseren Wunsch, im Leben weiter voranzukommen, wiederzuerlangen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"