Wie Man Eine Vertrauensvolle Beziehung Zu Seinen Kindern Aufbaut

Der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu Ihren Kindern ist ein wichtiger Meilenstein. Kinder sind normalerweise großzügig und verzeihen viel mehr Fehler als ein Erwachsener. Sie verlieren jedoch ihr Vertrauen vollständig, wenn Sie sich nicht an bestimmte Richtlinien halten.
Wie Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihren Kindern aufbauen

Der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu Ihren Kindern ist wichtig, da dies die Wirkung beeinflusst, die Sie auf sie haben können. Daher ist es ein wesentlicher Schritt, ihr Vertrauen zu gewinnen oder es wiederzugewinnen, wenn Sie es verloren haben, um ihnen helfen zu können.

Die erste Schwierigkeit, das Vertrauen Ihrer Kinder zu gewinnen, hängt mit seiner eigentlichen Definition zusammen. Es geht nicht darum, dass sie dir alles erzählen oder dein Freund sind. Stattdessen geht es darum, dass sie erkennen, dass Sie jemand sind, auf den sie sich verlassen können, und teilen, was sie teilen müssen, wenn sie dies tun müssen.

Beim Vertrauen geht es darum, Vereinbarungen miteinander zu treffen und zu wissen, dass jeder sich daran halten wird. Es geht darum, sensible Informationen preiszugeben und zu wissen, dass sie nicht über die Grenzen der Beziehung hinausgehen.

Daher müssen Sie zunächst respektvoll sein, um das Vertrauen Ihrer Kinder zu gewinnen. Sie müssen sich daran erinnern, dass sie Individuen mit eigenen Meinungen sind. Sie müssen ihnen auch erlauben, sich verletzlich zu fühlen und ihre Probleme zu verstehen.

Ein Mann, der seine Tochter hält.

Respekt ist für eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihren Kindern unerlässlich

Eltern und Kinder haben asymmetrische Beziehungen. Erstere treffen die Regeln, Richtlinien und endgültigen Entscheidungen. Letztere sollten sich äußern und das Recht haben, ihre Einwände und abweichenden Standpunkte zu äußern. Allerdings müssen sie ihren Eltern gehorchen.

Wie Sie sich vorstellen können, ist es für Kinder wichtig, eine einheitliche Autoritätsperson zu haben. Sie brauchen keinen Freund, der sich auf ihre Ebene stellt, sondern ein Vorbild und Wegweiser. Wie Sie sehen können, ist es negativ, sie auf Augenhöhe zu behandeln. Sie müssen dies in einem frühen Alter vermitteln, da dies später schwierig sein wird.

Wie hilft Ihnen das, das Vertrauen Ihres Kindes zu gewinnen? Nun, ein Kind erwartet von seinen Eltern, dass sie in der Lage sind, das Schiff zu steuern und ihnen zu vertrauen, selbst wenn sie Fehler machen. Es gibt ihnen Sicherheit und schafft die Grundlage dafür, dass sie auch sich selbst vertrauen können.

Zeit, Aufmerksamkeit und Verstärkung

Ein Elternteil ist nur ein Führer, kein Richter. Kinder schätzen ihre Akzeptanz und erkennen ihre Bemühungen und Fähigkeiten an. Tatsächlich ist es eine ihrer größten Motivationen, sich diese Anerkennung zu verdienen. Sie sollten sie liebevoll korrigieren und mit der gesunden Absicht, ihnen zu helfen, sich zu verbessern. Die Chancen stehen gut, dass Ihre Kinder positiv reagieren, wenn Sie dies tun.

Es ist auch wichtig, ihnen wertvolle Zeit zu widmen und unterhaltsame Aktivitäten zu fördern, die ihnen etwas beibringen können. Der Dialog muss in dieser gemeinsamen Zeit nicht Vorrang haben. Tatsächlich ist der beste Weg, Ihr Kind kennenzulernen, zu beobachten, wie es sich verhält, welche Entscheidungen es trifft und sogar einige der Dinge, die es ausdrückt. Sie wollen nicht wie diese Eltern sein, die denken, dass gemeinsame Zeit ein perfekter Moment ist, um Ihre Kinder zu verhören.

Die Achtung ihrer Privatsphäre ist ein Muss für eine vertrauensvolle Beziehung

Ehrlich über Ihre Gefühle zu sprechen, ist eine gute Möglichkeit, eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihrem Kind aufzubauen. Natürlich geht es hier nicht darum, Ihre intimsten Details zu teilen, wie Sie es mit jemandem in Ihrem Alter tun würden. Sie können ihnen jedoch sagen, wie Sie sich fühlen, was Sie mögen, was Sie wollen und was Sie beschäftigt.

Es ist wichtig, offen mit Ihrem Kind zu kommunizieren. Ihre Kinder werden sicherlich einige Dinge für sich behalten wollen, und das ist in Ordnung. Sie müssen wissen, dass Sie bereit sind zuzuhören, wenn sie reden wollen, und dass sie sich auf Sie verlassen können, wenn sie Sie brauchen.

Ein Vater spricht mit seinem Kind.

Gehe mit schwierigen Momenten weise um

Krisen sind großartige Gelegenheiten, eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihren Kindern aufzubauen. Aber denken Sie daran, dass Ihre Kinder nur jemandem vertrauen können, der ihre Verpflichtungen erfüllt und gewisse intime Dinge für sich behält.

Ein Elternteil, das bei Problemen in Panik gerät oder seine Kinder verhört, kann das Vertrauen, das so lange aufgebaut werden musste, in einem Moment verlieren.

Kinder müssen das Gefühl haben, dass sie sich in schwierigen Momenten auf ihre Eltern verlassen können. Das wird es ihnen leichter machen, ihren Eltern zu vertrauen und zu ihnen aufzuschauen, wenn sie Antworten auf ihre Zweifel oder Bedenken wollen. Darüber hinaus werden sie sie als ihre Vorbilder betrachten.

Kurz gesagt, wenn Sie diesen Weg in der Kindheit verfolgen, werden sie sich wahrscheinlich nicht distanzieren und in ihrer Suche nach Autonomie während ihrer Teenagerjahre nicht vom Weg abkommen. Wie Sie sehen, werden die Grundlagen für eine gesunde Eltern-Kind-Beziehung und das Erwachsenwerden schon früh gelegt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"